E 94 052Baujahr:1941
 
2. Nummer:  TEL 94-052 / E 94 052letzte Nummer:254 052-4
 
Mechanischer Teil:AEGFabriknummer:5331
Elektrischer Teil:AEGFabriknummer:  5331
Anlieferung:22.11.1941
Probefahrt (en):11.12.1941München Hbf-Brenner u.z.
 
 
 
Abnahme:12.12.1941
 
Erstzuteilung:RBD Nürnberg / Bw Pressig-Rothenkirchen
 
Stationierungen:18.12.1941-09.04.1945Pressig-Rothenkirchen
14.04.1945-03.05.1946Probstzella
amtlich ab 09.1945
04.05.1946 mit Zug 91433 von Weißenfels mit E 94 040, 046, 054, 056 und 106 Richtung UdSSR abtransportiert
 1946-25.08.1952UdSSR
26.08.1952  Rückgabe an die DR in Frankfurt / Oder      -07.06.1957Raw Dessau
08.06.1957-04.03.1958Halle P
05.03.1958-30.05.1959Bitterfeld
31.09.1959-23.05.1963Halle P
24.05.1963-30.06.1970Zwickau
Umzeichnung in 254 laut MfV 127 / 1969 vom 06.12.1969
gültig 01.01.1970 - 31.05.1970, inkraftreten 01.06.1970 6:00
01.07.1970-28.09.1979Reichenbach
29.09.1979-08.08.1990Engelsdorf
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
letztes Bw:Leipzig-Engelsdorf
 
letzte HU:02.12.1985 Raw Dessau
 
z-Stellung:01.09.1990 buchmäßig Leipzig Hbf-West

Abstellanlaß:
 
Ausmusterung:31.01.1992
 
Verbleib:Museumslok Eisenbahnmuseum
Dieringhausen
Zusatzinformationen:Laufleistung im März 1945        6.542 km
Laufleistung ab 07.06.19572.786.680 km
Laufleistung seit letzter HU E6 vom 02.12.1985  401.388 km
Höchste monatl. Laufleistung an 31 Tg. im Mai 1976 2.052 km
Geringste monatl. Laufleistung an 30 Tg. im Januar 1971  8.193 km

05.01.1981 - 31.05.1981 leihweise beim BKK Bitterfeld
aktuell
 
Startseite
 
Übersicht Lokseiten
 
 
 
Foto: Thomas Fischer, bei Machern  12.07.1989
052
Zusatzseite