E 94 066Baujahr:1942
 
2. Nummer:  TEL 94-066 / E 94 066letzte Nummer:254 066-4
 
Mechanischer Teil:AEGFabriknummer:5410
Elektrischer Teil:AEGFabriknummer:  5410
Anlieferung:28.07.1942
Probefahrt (en):      07.1942München Hbf-Brenner u.z.
 
 
 
Abnahme:(28.07.1942)
 
Erstzuteilung:RBD Breslau / Bw Schlauroth
 
Stationierungen:28.07.1942-25.11.1943Schlauroth
26.11.1943-25.12.1943Hirschberg
26.12.1943-19.02.1944Schlauroth
20.02.1944-06.03.1944Probstzella
07.03.1944-      05.1945Schlauroth
aus Waldenburg-Dittersbach zusammen mit E 94 020, 021, 059, 065, 110, 153 und 154 im August 1945 in die UdSSR
26.08.1952 Rückgabe an die DR in Frankfurt / Oder
     08.1952-20.06.1958Raw Dessau
21.06.1958-27.05.1965Halle P
28.05.1965-30.06.1970Zwickau
Umzeichnung in 254 laut MfV 127 / 1969 vom 06.12.1969
gültig 01.01.1970 - 31.05.1970, inkraftreten 01.06.1970 6:00
01.07.1970-29.12.1979Reichenbach
30.12.1979-01.08.1990Engelsdorf
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
letztes Bw:Leipzig-Engelsdorf
 
letzte HU:24.03.1986 Raw Dessau
 
z-Stellung:01.08.1990 buchmäßig Leipzig-Hbf. West

Abstellanlaß:
 
Ausmusterung:31.01.1992
 
Verbleib:Museumslok Dampflokmuseum Hermeskeil
Zusatzinformationen:Laufleistung seit 20.06.1958  2.788.808 km
Laufleistung seit der letzten HU E 6 vom 24.03.1986  346.974 km
Höchste monatl. Laufleistung an 29 Tg. im Oktober 196512.747 km
Geringste monatl. Laufleistung an 30 Tg. im Juli 1967  9.127 km
 
25.08.1952 mit nur einem Drehgestell aus der UdSSR zurück
ein im Oktober 1952 geliefertes einzelnes Drehgestell wurde dieser Lok zugeordnet
 
08.1990 - 06.07.1992 abgestellt in Zeitz
aktuell
 
Startseite
 
Übersicht Lokseiten
 
 
 
Foto: Dieter Müller, Naumburg / Saale Hbf  04.01.1981
066_018
Zusatzseite